Hausmittel auf Omis-Wissen.com

Alte Hausmittel sind wieder voll im Trend. Ob Hausmittel gegen Husten, Heiserkeit, Schluckauf oder andere nützliche Tipps, denn nicht jede Krankheit muss zwingend mit Medikamenten behandelt werden. Wenn man seinem Körper dann trotzdem unterstützen möchte, sollten Sie nicht zu teuren Hilfsmittel der Pharmaindustrie mit den unzähligen Nebenwirkungen greifen, denn auf diese wollen wir gerne verzichten. Jetzt kommen die guten alten Hausmittel ins Spiel, die sich inzwischen sogar weiterentwickeln und einige überhaupt nicht mehr alt sind, sondern brandaktuell! Informieren Sie sich gerne auf unserer Website, denn alle Hausmittel sind für Sie absolut kostenlos.

Sie kennen ein Hausmittel das bei uns nicht fehlen darf? Dann teilen Sie uns dieses einfach über unserer Kontaktformular mit. Wir freuen uns über jede Anregung.

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Am besten bei den ersten Symptomen: Ingwer (1-2 cm groß) schälen, klein schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Zirka 10 Minuten ziehen lassen. Den Ingwertee könnte man mit Honig süßen, wenn es keine Allergie gegen Honig besteht.


Anzeige

Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Morgens und Abends je 1 Tasse Pfefferminztee trinken, das senkt den Blutdruck.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Eiswürfel in ein dickes Handtuch wickeln und auf den Bluterguss legen, auf Knochen und Gelenken 30 Minuten, auf Muskeln 45 Minuten.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Einen Teelöffel Melissengeist mit etwas warmem Wasser verdünnt trinken.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Ein Tuch in hochprozentigem Schnaps oder Spiritus tränken und auf die jeweilige Stelle legen. Hilft wahre Wunder gegen die Schwellung, den Schmerz. Kühlt und desinfiziert dazu noch.

 

Lesen Sie auch den Artikel: Insektenstiche erfolgreich behandeln


Anzeige

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Wer auf seiner Terrasse oder Balkon nicht von Wespen gestört werden möchte sollte einen Teller mit Überreifen Obst z.B. Weintrauben, Pfirsich etc. 100 Meter entfernt stellen. Wespen lockt man am besten mit überreifem Obst weg.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Um den Cholesterinspiegel zu senken, hilft das essen von Karotten. Der hohen Pektingehalt senkt den Cholesterinspiegel.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)

10 g Ingwer-Pulver (Apotheke), 10 g Rosenblütenblätter und 80 g Labkraut-Pulver mischen. Bei Anwendung zwei Teelöffel davon mit etwas warmem Wasser zu einem Brei verrühren, auf die Flecken auftragen, mit einem feuchten Tuch abdecken und nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten abwaschen.

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Meerrettich wirkt desinfizierend und reinigend. Einfach frisch, aus dem Glas mit Brot essen oder als Trunk. Für den Trunk drei Esslöffel mit einem halben Liter Wasser und Zitronensaft über Nacht ziehen lassen und trinken.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gegen Flöhe reicht beim Menschen normale Hygiene (Dusche, Badewanne) in Verbindung mit Kleidungswäsche, Bettreinigung und Wohnungsreinigung vollkommen aus. Die Stiche selbst können mit Salben (Antihistaminika) behandelt werden. Fenistil hilft ebenfalls.

Seite 2 von 3
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.